Workshop "Emotionale Indoor Portraits"

Sinnliches Portrait von Model Denise Schultheiß, aufgenommen von Stefanie Urban beim Workshop mit Nina Schnitzenbaumer zum Thema Emotionale Indoor PortraitsDenise

Seit ich mich mit der Porträt-Fotografie beschäftige ist die wunderbare Nina Schnitzenbaumer mein Vorbild. Vor ca. 2 Jahren bin ich online auf sie aufmerksam geworden und fand ihre Indoor und Outdoor Portraits einfach wunderschön. Ich dachte mir „Wow, das würde ich auch gerne können.“ Seither habe ich schon oft überlegt einen ihrer Workshops zu besuchen. Leider ist ihr Atelier in Dortmund und somit haben mich zusätzliche Fahrt- und Übernachtungskosten bisher davon abgehalten einen Workshop zu buchen. Umso mehr habe ich mich gefreut, als Nina angekündigte, dass sie für ein Wochenende nach Hamburg kommt, um dort ihr Wissen weiterzugeben 😀

Da ich bisher hauptsächlich Outdoor-Shootings gemacht habe, war es super, dass der Workshop auf Indoor Portraits ausgelegt war. Mir ist es sehr wichtig, einfach immer weiter zu lernen, meine Fähigkeiten zu verbessern und neues auszuprobieren.

Letztes Wochenende war es dann endlich soweit, ich war auf dem Weg zum Workshop „Emotionale Indoor Portraits“. Anstatt dafür nach Darmstadt fahren zu müssen konnte ich nun sogar hinlaufen 🙂 Ich hab mich so darauf gefreut, Nina endlich persönlich kennenzulernen und sie war genauso sympathisch wie in ihren Videos, die man auf Facebook oder Instagram sieht 🙂 Natürlich waren auch die liebe Denise als Model und Laurie als Stylistin am Start.

Teil 1: Die Theorie

Der Tag startete mit einer Begrüßung- und Vorstellungsrunde. Danach gab es ein Theorie-Wissen zu Kameraeinstellungen, Posing & Lichtsetzung. Nina hat uns all das in Ruhe erklärt und jederzeit unsere Fragen beantwortet. Gleichzeitig war sie total nett & entspannt, wie eine Freundin. In der Mittagspause und zwischendurch habe ich mich natürlich auch mit den anderen Teilnehmern unterhalten, lustigerweise nur ein Mann und sonst lauter Frauen 😉 Es war schön sich mit gleichgesinnten auszutauschen und über das Business und andere Bereiche der Fotografie zu quatschen.

Teil 2: Emotionale Indoor Portraits gestalten

Nach dem Mittagessen ging es dann los mit dem Shooten. Nina hat ganz genau gezeigt, wie sie es macht. Wir haben zuerst in kleinen Gruppen geübt und uns gegenseitig fotografiert. Leni hat sich dabei als tolles Model herausgestellt 🙂


Später durfte jeder mal die schöne Denise ablichten und Nina gab uns Anregungen was wir verbessern können. Es war total faszinierend, dass wir mit einem relativ unschönen Hintergrund so tolle Ergebnisse erzielen konnten und das auch noch im typischen „Nina-Stil“ 🙂

Teil 3: Die Bearbeitung

Zum Abschluss zeigte sie uns noch ihren Bearbeitung-Workflow in Photoshop. Das fand ich wirklich super, denn mit der Bearbeitung bekommt das Foto ja erst den letzten Schliff und einen einzigartigen Stil. Obwohl ich ja vorher schon mit Photoshop gearbeitet habe, war es interessant zu sehen, wie Nina zu ihren Ergebnissen kommt. Sie hat uns also wirklich alles von A-Z erklärt und gezeigt, es blieben keine Geheimnisse offen, wirklich toll!

Es war ein super schöner und lehrreicher Tag für mich. Ich bin so dankbar, dass ich Nina und all die anderen kennenlernen durfte. Es hat sich auf jeden Fall gelohnt dabei zu sein und von meinem Vorbild zu lernen.

Wer ist dein Vorbild, von dem du unbedingt lernen möchtest? Schreib es mir in die Kommentare 🙂


 

PS: Schau doch mal bei den anderen Teilnehmern vorbei, die auch dabei waren:

https://www.behrendt-foto-design.de

https://www.leni-fotografie.de

Kommentar verfassen